grundschule_waldulm_startseite1

Viele Kilometer gelaufen für Kinder in Ghana

Da strahlten sie stolz wie Oskar, die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Waldulm, dass sie in einem Sponsorenlauf ein Spendengeld von 3994,50 Euro erlaufen hatten.

„Wir sind stolz auf euch, dass ein so tolles Spendenergebnis zusammengekommen ist“, lobte der kommissarische Schulleiter Benjamin Gaßling die Läuferinnen und Läufer, als er das Spendengeld zu gleichen Teilen an die Vertreterinnen des Fördervereins der Grundschule sowie an Corinna Höfinghoff für das Projekt Wirbelwind in Ghana übergab. Sein Dank galt auch den Sponsoren, die das Geld für die Runden zahlten, die die Grundschüler bei ihrem Benefizlauf am 1. Dezember zurücklegten.

„Ich finde das ganz, ganz großartig, was ihr da geleistet habt und es ist toll, dass ihr als Kinder etwas macht, das wieder Kindern zugut kommt“, dankte Corinna Höfinghoff den flotten und ausdauernden Rundenläufern. Sie pflegt mit ihrem Kinderchor Wirbelwind eine Patenschaft zu den Kinderheimen „Country-side Children‘s Welfare Home“ und „Children‘s Friend Home“ in Ghana und unterstützt diese Kinderheime auch finanziell durch die Auftritte des Kinderchores Wirbelwind. Sie selbst fliegt jährlich nach Ghana, um die Kontakte zu vertiefen, Bauvorhaben zu leiten und Gelder vor Ort entsprechend den Bedürfnissen der Menschen einzusetzen. Gerne hörten die Grundschüler zu, als sie von den Kindern in Ghana berichtete. Zum Spendenzweck teilte Corinna Höfinghoff mit „Eure Spende wird dazu verwendet, dass die Kinder dort in der Schule zum Mittag ein Essen bekommen.“ Auch die Vertreterinnen des Fördervereis, Stefanie Eckert-Kimmig, Ellen Weber und Stefanie Wolgast bedankten sich herzlich bei den Kindern und lobten ihr Engagement. Mit dem gespendeten Geld wird der Förderverein Projekte angehen, die über den Schuletat nicht zu finanzieren sind.